zurück

Größte Erfinder


...... des 19. Jahrhundert

 Thomas Alva Edison
Edison
* 11.02.1847 in Milan, Ohio
† 18.10.1931 in West Orange, New Jersey
Amerikanischer Ingenieur und Erfinder. Der ehemalige Zeitungsjunge Edison war der erfolgreichste Erfinder Amerikas, er besaß über 2000 Patente.
Zu seinen bekanntesten Erfindungen gehören u.a.:
- das Kohlenkörnermikrophon 1876;
- der Phonograph 1877;
- der Nickel-Eisen-Akkumulator 1904;
- die erste brauchbare Glühlampe 1879
- und das Betongußverfahren 1907.


 weitere Informationen hier

...... 20er Jahre

 Carl Friedrich Benz
Benz
* 25.11.1844 in Karlsruhe
† 04.04.1929 in Ladenburg
Deutscher Ingenieur und Automobilpionier. 1885 baute Benz das ertse Automobil, einen dreirädrigen Benzinkraftwagen mit Verbrennungsmotor und elektrischer Zündung. Seine Frau Bertha Benz unternahm mit seinem Benzinkraftwagen im Jahr 1888 die erste Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim. 1926 schloss sich seine Firma Benz & Cie. mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft zur Daimler-Benz AG zusammen.





 weitere Informationen hier

...... der 40er Jahre

 
Otto Hahn
Hahn* 08.03.1879 in Frankfurt am Main
† 28.07.1968 in Göttingen
Deutscher Chemiker. Hahn war von 1910 bis1934 Professor in Berlin und von 1928 bis 1945 Direktor des dortigen Kaiser-Wilhelm-Instituts für Chemie und 1948 bis 1960 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Er entdeckte eine Reihe radioaktiver Elemente bzw. Isotope und 1938 mit Fritz Straßmann nach vorarbeiten mit Lise Meitner die Kernspaltung. Nach dem Krieg wurde ihm für das Jahr 1944 der Nobelpreis für Chemie verliehen. Hahn gehörte 1957 zu den Unterzeichnern des Göttinger Manifests.




 weitere Informationen hier

...... der 60er Jahre

 Konrad Zuse
Zuse* 22.06.1910 in Berlin
† 18.12.1995 in Hünfeld bei Fulda
Deutscher Bauingenieur und Unternehmer. Zuse entwickelte seit 1934 die ersten modernen programmgesteuerten und frei programmierbaren, in binärer Gleitkommarechnung arbeitenden Rechenanlagen in Relaistechnik. Er gilt damit als Erfinder des ersten funktionstüchtigen Computers. Im laufe seines Lebens wurde Zuse mit mehreren Titeln, acht Ehrendoktortitel und zwei Ehrenprofessuren, geehrt.





 weitere Informationen hier

...... der 80er Jahre

 
Frederick Sanger
Sanger
* 13. August 1918 in Rendcombe, Großbritannien
Britischer Gentechniker und Biotechniker. Ab 1943 beschäftigte sich Sanger mit der Analyse der Aminosäuresequenz von Proteinen und entwickelte ein Verfahren zur Sequenzbestimmung. Mit dieser Methode gelang es ihm 1945 die Aminosäuresequenz von Insulin zu bestimmen und erhielt 1958 den Chemienobelpreis für seine Arbeiten über die Struktur von Proteinen, besonders von Insulin. 1980 erhielt er zusammen mit Walter Gilbert einen zweiten Chemienobelpreis für Arbeiten zur Bestimmung der Basensequenzen in Nucleinsäuren. Zusammen mit Stanley Cohen und Paul Berg, den Erfindern der rekombinanten Klonierungstechnik, kann Frederick Sanger daher als Vater der Gentechnik und des Genom-Projekts bezeichnet werden.



 weitere Informationen hier

......des 21. Jahrhunderts

 Sir
Timothy J. Berners-Lee
Beners-Lee* 08.06.1955 in London
Britischer Informatiker. Berners-Lee gilt als Begründer des World Wide Web. Er ist Inhaber des 3Com Founders-Lehrstuhls am Laboratory for Computer Science des Massachusetts Institute of Technology. Zudem steht er dem World Wide Web Consortium vor, das die weitere Entwicklung des WWW begleitet. Für seinen Beitrag zur Wissenschaft, den er durch die Erfindung des World Wide Web leistete, wurde er am 16.07.2004 durch Königin Elisabeth II. zum Ritter geschlagen.





 weitere Informationen hier

Anmerkungen hier
Über 100 Domain-Endungen günstig registrieren.









Bestseller bei QUELLE









AutoScout24 – Groß macht günstig.